Anmelden

Diese Seite beinhaltet Informationen die nur für angemeldete Innungsmitglieder abrufbar sind.

AU: Neue Formulare für das QS-Handbuch

Seit Anfang 2010 müssen angepasste Formblätter im AU-QS-Handbuch genutzt werden. Die einzelnen Formblätter können hier heruntergeladen werden; es handelt sich um folgende Dokumente:

  1. AU-Prüfnachweisblatt Otto-Fahrzeuge
  2. AU-Prüfnachweisblatt Diesel-Fahrzeuge bis 3,5 t
  3. AU-Prüfnachweisblatt Diesel-Fahrzeuge über 3,5 t
  4. AU-Prüfnachweisblatt Kraftrad
  5. Mängelstatistik Otto-Fahrzeuge
  6. Mängelstatistik Diesel-Fahrzeuge bis 3,5 t
  7. Mängelstatistik Diesel-Fahrzeuge über 3,5 t
  8. Mängelstatistik Kraftrad
  9. Bestandsnachweis Nachweis-Siegel
  10. Prüfmittelliste
  11. Schulungsplan

Besonders wichtig ist es, dass alle anerkannten AU-Werkstätten sowohl die Prüfnachweise als auch die Mängelstatistiken verantwortungsvoll führen. Hierdurch ist es möglich, dass die vom Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) und den Länderverkehrsministerien geforderte Mängelstatistik des Kfz-Gewerbes auch in den kommenden Jahren erstellt werden kann. Nur dadurch, dass das Kfz-Gewerbe sowie die Überwachungsinstitutionen eine detaillierte Mängelstatistik vorlegen können, kann die Sinnhaftigkeit der AU nachgewiesen werden.

Anerkannte AU-Werkstätten haben auch die Möglichkeit, ihre komplette Mängelstatistik mit dem EDV-Programm "AU Plus" zu führen. Durch dieses Programm wird der Aufwand, der mit dem Führen der Mängelstatistik verbunden ist, reduziert. Darüber hinaus können mit dem EDV-Programm auch die Feinstaubplaketten verwaltet werden. Eine voll funktionsfähige Demo-Version und weitere Informationen sind auf der Internetseite www.auplus.de zu finden.

Um die Aussagekraft der AU-Mängelstatistik insbesondere im Bereich der Funktionsprüfung OBD mit den dazugehörigen Einzelmängeln verbessern zu können, weisen wir darauf hin, dass die hier eingestellten Erfassungsbögen von den AU-Betrieben für die Erfassung der betrieblichen Mängelstatistik zu verwenden sind. AU-Betriebe, die mit dem EDV-Programm "AU Plus" arbeiten, müssen mindestens die Version 3.0 aufgespielt haben. Ältere Versionen der Formblätter bzw. von "AU Plus" sind nicht mehr zu verwenden.

« Zurück

Umstellung auf LF 5 - Verlängerung der Frist bis zum 31.8.2015

Gemäß der neugefassten AU-Richtlinie ist für die Prüfung von Euro 6-Pkw und Euro VI-Lkw ab 01.06.2015 der neue AU-Geräteleitfaden 5 anzuwenden. Hierrüber hatten wir Sie bereits informiert.

Entgegen der zunächst seitens der AU- Gerätehersteller gemachten Zusagen, ist bis zum vorgenannten Stichtag keine flächendeckende Ausstattung der anerkannten Werkstätten zur Durchführung von Abgasuntersuchungen (aW) mit dem AU-Geräteleitfaden 5 gegeben. Die Oberste Landesbehörde NRW hat - auf Initiative des Kfz-Gewerbes NRW - eine Erlaubnis zur Prüfung der vorgenannten Fahrzeuge nach dem derzeit gültigen Verfahren mit AU-Geräteleitfaden 4 bis zum 31.08.2015 erteilt.  

Wir weisen darauf hin, dass die befristete Genehmigung nur für den Erhalt der Prüfbereitschaft an diesen Fahrzeugen erteilt wurde. Sofern Abgasuntersuchungen an Euro 6-Pkw und Euro VI-Lkw nach dem 31.08.2015 durchgeführt werden sollen, muss die aW über den beiliegenden Meldebogen den Nachweis über die Installation des Geräteleitfadens 5 erbringen. Fügen Sie dieser Meldung bitte einen aktuellen AU-Kontrollausdruck bei.  

Bei Fragen können Sie sich gerne an unseren Mitarbeiter Thomas Weischer unter 05971 4003-1280 wenden.

Meldebogen

© 2019 KH Steinfurt-Warendorf